Gaumeisterschaft im Freien 2017


In diesem Jahr fand unsere Gaumeisterschaft ausnahmsweise nicht an einem Samstag, sondern am Sonntag den 14.05.2017 – am Muttertag – statt. Sehr gefreut hat uns, dass viele Eltern der Einladung zu Kaffee und Kuchen gefolgt sind und ihren Kindern beim Wettkampf die Daumen gedrückt haben.

Daniel Deininger hatte bei der Vereinsmeisterschaft noch auf 40 Meter außer Konkurrenz mitgeschossen, startete zur Gaumeisterschaft nun aber auf die für die Jugendklasse vorgeschriebenen 60 Metern und zeigte mit 449 Ringen nicht nur eine starke Leitung, sondern er qualifizierte sich auch gleich zu seiner ersten Niederbayerischen Meisterschaft.

In der Schülerklasse C weiblich bekam Stefanie Zierhut Gesellschaft, Laura Hajdaraj schoss bei der Gaumeisterschaft ebenfalls mit und sammelte erste interne Turniererfahrungen. Die beiden lernten zum Beispiel wie das Aufschreiben und Auswerten ihrer Treffer funktioniert.

Bei der Gaumeisterschaft wurde dieses mal von DonauTV gefilmt, wir sind schon gespannt auf den Beitrag.

Am Ende des Tages konnten sich 22 Schützen für die Niederbayerischen Meisterschaften qualifizieren. Allerdings finden gleichzeitig die Swedish Open statt. Deswegen melden sich Alexandra, Teresa, Michael, Florian, Tobias und Jens direkt zur Bayerischen durch. Ebenfalls am gleichen Wochenende findet ein Bayernkader-Lehrgang statt, aus diesem Grund schießt David seine Qualifikation zur Bayerischen in Hochbrück.

Die weiteren Ergebnisse findet ihr hier. Und hier gibt es ein paar Fotos von der Meisterschaft.

Frühjahrsturnier BC Keltenschanze 2017

Mit drei vollgepackten Autos und 9 Sportlern reisten die Bogenschützen des TSV Natternbergs am Samstag, den 13. Mai 2017 beim Feld-Frühjahrsturnier des Bogenclubs Keltenschanze an. Es galt 24 Scheiben mit bekannter und unbekannter Entfernung zu absolvieren.

Nachdem die Teilnehmer gutgelaunt bei morgendlichem Sonnenschein in den Parcours gestartet waren, fing es Mittags leider für eine Weile zu regnen an und einige Scheiben wurden durch kräftige Windböen zusätzlich erschwert, aber wenigstens die Temperaturen blieben angenehm frühlingshaft und nach einer Weile klarte es dann auch schon wieder auf.

„Eine tolle Vorbereitung“, freute sich Jens, der zusammen mit Florian, Michael, Tobias, Teresa und Alexandra Ende Mai nach Schweden zu den Swedish Open fahren wird.

Die Platzierungen konnten sich durchaus sehen lassen, 3 mal reichte es für eine Platzierung auf dem Treppchen:
Florian Stadler: Platz 1 (Herrenklasse Compound)
Tobias Bildner: Platz 2 (Herrenklasse Compound)
Stephanie Santl: Platz 3 (Damenklasse Recurve)

Die weiteren Ergebnisse findet ihr hier. Und hier gibt es ein paar Fotos vom Turnier.

Vereinsmeisterschaft im Freien 2017

Am Samstag den 06. Mai legte das schlechte Wetter der letzten Wochen eine kurze Verschnaufspause ein und so fand die Vereinsmeisterschaft im Freien 2017 bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen 20 Grad statt. Für einige Mitglieder war es das erste Turnier, dementsprechend hoch war die Motivation. Für Laura, die erst zum vierten Mal im Training war, war der Tag auch etwas ganz besonderes – sie durfte unter der Anleitung von Christa Stadler ihre ersten Pfeile fliegen lassen!
Mit dabei waren aber natürlich auch viele bekannte Gesichter, die die Vereinsmeisterschaft souverän und mit viel Spaß absolvierten.

Bei der Vereinsmeisterschaft wurden wieder einige bestehende Vereinsrekorde angehoben:

  • Rebecca Beck erhöht in ihrem ersten Jahr in der Schülerklasse B weiblich einen seit 2011 bestehenden Vereinsrekord von 374 auf 602 Ringe.
  • David Beck hebt in seinem ersten Jahr in der Schülerklasse A männlich den Rekord von 640 um 7 Ringe auf 647 Ringe an.
  • Alexandra Mischke übertraf ihren eigenen Rekord aus dem Vorjahr von 638 Ringen – der Rekord liegt nun bei 646 Ringen.
  • Reinhold Falter hob seinen Rekord aus dem Vorjahr auf 561 Ringe an.
  • Nächsten Sonntag geht es dann auch schon weiter mit der Gaumeisterschaft, die zur Qualifikation zur Niederbayerischen gilt.
    Alle Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft findet Ihr hier. Und hier geht´s zu den Fotos.

    Feldturnier Wirsberg 2017

    Bei angenehmen Frühlingstemperaturen und strahlendem Sonnenschein starteten am 30. April mit Teresa Wellner, Michael Stockner, Florian Stadler, Alexandra Mischke, Jens Schneider, Tobias Bildner und Martin Liebthal sieben Natternberger Schützen bei den Bogenschützen Wirsberg zum ersten Feldturnier des Jahres.
    Für Teresa, Florian, Tobias und Michael war das Turnier in Wirsberg dieses Mal besonders wichtig: Das Arrowhead Turnier war nämlich gleichzeitig das erste von zwei Ranglistenturnieren im Bereich Feldbogen. Über die Ranglistenturniere entscheidet sich, welche Schützen in den Deutschen Feldbogenkader nominiert werden und Deutschland bei diversen Internationalen Feldturnieren vertreten.

    Aufgrund des Status als Ranglistenturnier waren dieses Jahr viele hochklassige Schützen aus ganz Deutschland anwesend, darunter Deutsche Meister, Olympiamedaillengewinner und Nationalkaderschützen. Der idyllische Parcours der Wirsberger Bogenschützen war dementsprechend interessant und anspruchsvoll gestellt und beinhaltete einige schwierige Scheiben.
     
    Teresa belegte in der Juniorenklasse Compound den zweiten Platz mit nur einem Ring Abstand auf den ersten Tabellenplatz. Michael belegte in der Juniorenklasse Recurve ebenfalls den zweiten Platz.
     
    In der Herrenklasse Compound errang Florian den zweiten Tabellenplatz, Tobias holte sich Platz 6, Martin Platz 12. In der Damenklasse Compound sicherte sich Alexandra Platz 5.
    Bei seinem ersten Feldturnier überhaupt errang Jens in der Herrenklasse Recurve Platz 20.

    Zur Ergebnisliste geht es *hier*

    Besuch der Outdoor-Sportklasse der Maria Ward

    IMG_2033
    Am Mittwoch den 05. April hat uns eine 5. Klasse der Maria Ward Realschule zu einem Schnuppertraining besucht. 28 Mädchen trafen am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit ihren beiden Lehrern bei uns an. Die Begeisterung war bei allen groß das Bogenschießen einmal ganz nah betrachten zu können.

    Nach einer kurzen Begrüßung durch Jens durften die Kinder dann zunächst einmal Teresa und Raphael zusehen, die ihr Können mit dem Recurve- und dem Compoundbogen vorführten. Die enge Gruppierung der Pfeile auf 50 Meter und vor allem das die Pfeile auf diese Entfernung sogar noch durch die Scheibe schauten beeindruckte alle sehr. Danach wärmten wir uns alle gemeinsam im großen Kreis auf, bevor jedes Mädchen ein Theraband ausgehändigt bekommen hat. Auf der eigens gezogenen Schießline im Gras um die warmen Sonnenstrahlen zu nutzen wurde dann fleißig einige Runden unter Traineranweisung und -aufsicht mit dem Gummiband geübt, bevor es dann endlich an den Bogen ging. Die Mädchen wurden in 7 Gruppen aufgeteilt und bekamen alle noch einmal eine Einweisung im Umgang mit Pfeil und Bogen und dann durfte auch schon geschossen werden. Nach drei Runden war dann leider auch schon wieder Schluss, denn der Bus stand schon am Parkplatz um die Mädchen wieder zurück zur Schule zu bringen.

    Vielleicht hat ja die eine oder andere an unserer Sportart gefallen gefunden und kommt uns bald außerhalb der Schule besuchen. Wir würden uns freuen!

    Vereinsübungsleiter-Ausbildung 2017

    VUEL-Ausbildung-2017Am 1. und 2. April fand in Natternberg das zweite und damit abschließende Wochenende der Vereinsübungsleiter-Bogen-Ausbildung 2017 des Schützenbezirks Niederbayern statt. 26 Teilnehmer haben sich der Ausbildung gestellt, welche von Alexandra Mischke und Florian Stadler der Bogenschützen des TSV Natternberg abgehalten wurde. Nach 4 anstrengenden Ausbildungstagen in Theorie und Praxis haben fast alle Teilnehmer die schriftliche Prüfung erfolgreich bestanden. Nun gilt es, das Erlernte in den verschiedenen Vereinen im Trainingsalltag umzusetzen. Wir wünschen dabei viel Spaß und viel Erfolg!

    Auch der TSV Natternberg konnte selbst zwei weitere Übungsleiter für interessierte Anfänger hinzugewinnen. Raphael Maier und Teresa Wellner haben die Vereinsübungsleiterausbildung erfolgreich absolviert und wollen den Verein ab sofort bei der Ausbildung von Anfängern im Bogenschießen in den Bereichen Recurve, Compound und Blankbogen unterstützen.

    Frühjahrs-Arbeitsdienst

    Am Samstag, 25.03., fanden sich wieder ca. 30 Mitglieder auf dem Außengelände der Bogenschützen ein, um dieses für die kommende Freiluftsaison auf Vordermann zu bringen. Neben den üblichen alljährlichen Aufgaben, wie Scheiben aufstellen und die Vereinshütte säubern, wurde in diesem Jahr auch ein fahrbarer Scheibenständer gebaut. Somit lässt sich eine Scheibe bequem und ohne größeren Aufwand an einem beliebigen Ort auf dem Gelände aufstellen, was zur Vorbereitung auf die FELD-Saison sehr hilfreich ist.

    Deutsche Meisterschaft Halle 2017

    Zwei unserer Schützen traten dieses Jahr bei den Deutschen Meisterschaften Halle an. Die Meisterschaft fand vom 10. – 12. März in Hof in der Freiheitshalle statt.

    Michael Stockner
    Bei einer Fahrstrecke von ca. 2 Stunden entschieden wir uns dieses Mal dazu auf ein Hotel zu verzichten, das bedeutete allerdings eine Abfahrt um 5 Uhr am Samstag am Schießplatz für Michael und Jens Schneider, der ihn als Fahrer und Betreuer begleitete.

    Pünktlich zur Hallenöffnung um 7 Uhr waren die beiden dann auch in Hof. Michael hatte also in aller Ruhe Zeit um seine Startnummer abzuholen, seinen Bogen aufzubauen, in der Bogenkontrolle checken zu lassen und sich umfangreich aufzuwärmen, bevor die Meisterschaft um 9 Uhr startete.

    Im Wettkampf selbst konnte Michael dann aber leider nicht ganz an seine sehr erfolgreiche Freiluft-Saison anknüpfen und beendete die Meisterschaft in der hinteren Hälfte.

    David Beck
    Am Sonntag freute sich David dann sehr, dass er sich zu seiner allerersten Deutschen Meisterschaft qualifiziert hatte. David startet seit dieser Hallensaison in der Schülerklasse A. In der Schülerklasse B war bisher regelbedingt für ihn auf Bayernebene Schluss. Ihn begleiteten Alexandra Mischke und Teresa Wellner, die sehr froh darüber waren, dass die Meisterschaft am Sonntag erst um 9.30 Uhr losging und sie daher eine halbe Stunde länger „ausschlafen“ konnten.

    Nachdem die Trainingspfeile zu Beginn sehr gut liefen, verpatze David dann leider gleich in der allerersten Passe der Wertungspfeile etwas: Den dritten Schuss wollte er noch einmal absetzen und neu aufbauen, aber ihm kam der Pfeil aus und landete auf der Scheibe knapp neben der Auflage. Damit startete David auf Platz 38 von 40 in den Wettkampftag.

    David lies aber nicht im geringsten den Kopf hängen, sondern kämpfte sich langsam aber sicher wieder weiter nach oben in der Wertungsliste. Zur Pause lag er schon wieder auf Platz 23. Souverän konnte er auch in der zweiten Hälfte seinen Schussablauf abrufen und mehrere Runden mit der vollen Ringzahl von 30 Ringen schießen. Am Ende des Tages konnte er sich dann sehr über einen tollen 16. Platz auf seiner ersten Deutschen Meisterschaft freuen.

    Jetzt hat David erst einmal 2 Wochen verdiente Schießpause, bevor es dann für ihn wie auch für alle anderen Schützen des TSV Natternberg wieder auf den eigenen Schießplatz im Freien in die neue Saison geht.

    Hier geht´s zur vollständigen Ergebnisliste: Ergebnisse.

    Und hier zu den Fotos: Bildergalerie.

    Bogenschützen TSV Natternberg steigen in Regionalliga auf!

    4. Wettkampftag der Bayernliga Süd Recurve

    Am 26. Februar traten die Bogenschützen des TSV Natternberg zum 4. und damit finalen Wettkampftag in der Bayernliga Süd in Puchheim an. Am letzten Wettkampftag war der TSV Natternberg mit insgesamt fünf Schützen vertreten: Steffi Santl, Michael Stockner, Raphael Meier, Thomas Bielmeier und Josef Eimannsberger. Begleitet wurden die Schützen von Ihrem Mannschaftsbetreuer Jens Schneider.
     
    Nach dem dritten Wettkampftag lagen die Bogenschützen aus Natternberg auf dem ersten Tabellenplatz. Die Mannschaft ging dabei mit einem komfortablen Polster  von neun Punkten auf den zweiten Platz in die finale Runde.
    Da der Aufstieg in die Regionalliga ausgesprochenes Ziel der Saison war, wollte man an dem letzten Wettkampftag nichts anbrennen lassen. Aus diesem Grund wurden Michael, Raphael und Josef in die ersten Matches geschickt. Das erste Match gegen die BMW Bogenschützen entschieden die TSV Bogenschützen mit 6:2 für sich. Einzig den zweiten Satz haben die TSV Schützen abgeben müssen. Auch im zweiten Match gegen die Bogenschützen aus Augsburg setzte sich die Mannschaft aus Natternberg souverän mit 6:0 Punkten durch. Ebenso verlief das dritte Match gegen Marktoberdorf  erfolgreich für den TSV. Hier teilten sich die Mannschaften lediglich im zweiten Satz die Punkte. Am Ende stand es 7:1 für die Bogenschützen aus Natternberg. Auch das letzte Match vor der Pause gegen die BSG Ebersberg 2 konnten Michael, Raphael und Josef für sich entscheiden.
     
    Ab diesem Zeitpunkt war der Aufstieg in die nächsthöhere Liga bereits sicher für die Natternberger!
    In der Pause entschieden sich die Schützen dennoch gemeinsam dazu, in der aktuellen Formation die letzten drei Matches zu bestreiten. Man wollte mit der bestmöglichsten Leistung die aktuelle Liga-Saison beenden.
    Im ersten Match nach der Pause passierte Michael ein kleiner Ausrutscher. Gleich mit dem ersten Pfeil verfehlte er die Auflage. Somit ging der erste Satz an die Schützen aus Reichertshausen. Die Natternberger Bogenschützen konnten diesen Rückstand jedoch wieder aufholen und gewannen auch das fünfte Match mit 6:2 Punkten.
     
    Das mit Abstand spannendste Match des Tages lieferten sich die Schützen aus Natternberg gegen die Mannschaft aus Eggenfelden. Den ersten Satz entschieden die Natternberger zwar für sich, jedoch verloren sie die zwei darauffolgenden Sätze deutlich gegen die Schützen aus Eggenfelden. Es stand zum vierten Satz 2:4 für Eggenfelden. Michael, Raphael und Josef schafften jedoch dann mit einer sehr guten Passe den Ausgleich und läuteten damit den Wendepunkt in diesem Match ein. Im fünften und letzten Satz des Matches zeigten die drei ihre ganze Stärke und leisteten sich keinen Fehler! Wir beendeten den Satz mit 60 von 60 möglichen Ringen! Von dieser Leistung zeigen sich auch die Schützen aus Eggenfelden beeindruckt. Alle waren sich einig, dass dies mit Abstand das spannendste Match des Tages für beide Vereine war.
     
    Auch das letzte Match gegen die Tabellenzweiten aus Mühldorf konnten wir für uns entscheiden.
    Als Folge dessen gingen wieder 14 von 14 möglichen Punkten des letzten Wettkampftages nach Natternberg.
    Somit geht eine erfolgreiche Liga Saison für die Bogenschützen aus Natternberg zu Ende, welche mit dem Aufstieg in die Regionalliga Süd belohnt wird!
    Ein besonderer Dank gilt auch den Kontrahenten der Bayernliga Süd für die spannenden und fairen Matches. Ebenfalls bedankt sich die Liga-Mannschaft der Bogenschützen des TSV Natternbergs an alle Unterstützer, ob als Schütze, Betreuer, Trainer, oder Daumendrücker!

    Zu den Bildern des vierten Wettkampftages geht es *hier*

    Zu der Ergebnisliste mit den Statistiken geht es *hier* 

    Bayerische Meisterschaft Halle 2017

    Mit 16 Schützen und damit als stärkster Verein Bayerns, traten die Schützen des TSV Natternberg am vergangenen Wochenende bei den Bayerischen Meisterschaften in München-Hochbrück an. Tobias Bildner und Michael Höller hatten sich auch für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert, mussten aber leider wegen Krankheit absagen.

    Am Samstagvormittag gingen als Erstes die Compounder an den Start. In der gemischten Juniorenklasse Compound belegte Teresa Wellner einen tollen 4.Platz mit 551 Ringen. In der Damenklasse Compound belegte Alexandra Mischke mit persönlicher Bestleistung von 560 Ringen den 8. Platz, Jana Rohde landete mit nur 4 Ringen Abstand auf Platz 11. Zusammen belegten sie in der Mannschaftswertung den 1. Platz.

    In der gewohnt leistungsstarken bayerischen Herrenklasse Compound belegte Florian Stadler mit 580 Ringen Platz 6. Kamil Nowok schoss 562 Ringe, Martin Liebthal und Josef Eimannsberger beendeten die Meisterschaft ringgleich mit 555 Ringen und Christian Helmbrecht schoss 547 Ringe.
    Florian, Kamil und Martin erreichten damit mit der Mannschaft Platz 4.

    Am Samstagnachmittag traten die Schüler der Recurve-Disziplin an. In der Schülerklasse B weiblich konnte sich Rebecca Beck beweisen, nachdem sie bisher aufgrund ihres Alter nur bis zur Bezirksebene starten konnte, durfte sie in diesem Winter zum ersten Mal an den Bayerischen Meisterschaften teilnehmen. Und zwar sehr erfolgreich: Mit 490 Ringen konnte sie sich gleich einen zweiten Platz sichern und über eine schicke Medaille freuen.

    Ihr großer Bruder David Beck startet seit dieser Hallensaison in der Schülerklasse A und konnte sich mit 548 Ringen nicht nur den 3. Platz, sondern auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sichern. Erik Schröder belegte mit 504 Ringen Platz 22, Jonas Mieth hatte nach mehrwöchigem Krankheitsausfall etwas mit seiner Kondition zu kämpfen, war aber mit seinen 481 Ringen und Platz 32 durchaus zufrieden und Lorenz Habereder belegte Platz 39. David, Erik und Jonas errichten mit der Mannschaft einen weiteren 3.Platz.

    Am Sonntagnachmittag traten dann noch die Junioren und Herren Recurve an die Schießlinie. Dieter Reithmeier landete mit 563 Ringen auf dem 10. Platz in der Herrenklasse.

    Und in der Juniorenklasse hatten wir auch noch 2 Starter: Raphael Maier belegte mit 526 Ringen Platz 11. Michael Stockner verpasste mit 547 Ringen leider knapp das Siegertreppchen und landete auf Platz 4, aber die Ringzahl reichte aus, um sich zu den Deutschen Meisterschaften im März zu qualifizieren.

    Dieter Reithmeier und Florian Stadler hätten sich mit ihren Ringzahlen ebenfalls erneut zu den Deutschen Meisterschaften qualifiziert, sie müssen aber in diesem Jahr wegen Terminproblemen absagen.

    Hier geht´s zur vollständigen Ergebnisliste: Ergebnisse.
    Und hier zu den Fotos: Bildergalerie.