Gaumeisterschaft im Freien

Der Sommer lässt diese Tage noch sehnsüchtig auf sich warten. Bei der Gaumeisterschaft am heutigen Muttertag blieben unsere Schützen zwar glücklicherweise alle trocken, aber die Temperaturen ließen deutlich zu wünschen übrig.

Während dem Wettkampf wurden alle Teilnehmer mit viel warmen Tee und heißen Kaffee versorgt und die Kuchenpause wurde zum aufwärmen in der Vereinshütte genutzt.

In der Schülerklasse B bekam Ben Hankofer Gesellschaft. Benedikt Mühl schoss bei der Gaumeisterschaft ebenfalls mit und sammelte erste interne Turniererfahrungen. So lernte er zum Beispiel wie das Aufschreiben und Auswerten der Treffer funktioniert. Mit auf der Scheibe war auch noch Pia Edmeier, die mit Ihren 10 Jahren zwar eigentlich erst auf 15 Meter schießen müsste, aber als alter Turnierhase lieber auf 25 Meter mitgeschossen hatte.

Marc Schröder hatte das Training am Vortag noch auf 50 Meter gestartet, sich dann bis zur Gaumeisterschaft am Tag darauf aber auf die für die Herrenklasse vorgeschriebenen 70 Meter vorgearbeitet und zeigte mit 489 Ringen nicht nur eine starke Leitung, sondern er qualifizierte sich auch gleich zu seiner ersten Niederbayerischen Meisterschaft.

Am Ende des Tages hatten sich 23 Schützen für die Niederbayerischen Meisterschaften in einer Woche qualifiziert. Allerdings findet gleichzeitig ein Lehrgang des Landeskaders statt. Aus diesem Grund haben Rebecca und Mia die Meisterschaft bereits vorgeschossen.

Hier findet ihr noch die Gesamt-Ergbnisliste und einige Fotos von der Gaumeisterschaft.